vor Ort | sofort | versorgt

Blutzucker­messung

Diabetes Typ 2 ist eine weitverbreitete Krankheit in Deutschland, die nicht nur ältere Menschen betrifft, sondern auch zunehmend jüngere. Sie wird oft als "Wohlstandskrankheit" bezeichnet, da sie mit Überernährung und Bewegungsmangel einhergeht. Etwa 90 Prozent der Diabetiker haben Typ 2.

Es ist wichtig, Diabetes rechtzeitig zu erkennen, um Spätschäden wie Gefäßerkrankungen, Hautprobleme und Nierenleiden zu vermeiden. Ein erhöhter Blutzuckerspiegel ist ein charakteristisches Merkmal aller Diabetesformen. Daher empfiehlt es sich, den Blutzucker einmal jährlich zu kontrollieren. In unserer Apotheke bieten wir diese Möglichkeit an.

Blutzuckerwerte werden entweder in mg/dl (Milligramm pro Deziliter) oder in mmol/l (Millimol pro Liter) gemessen. Normale Blutzuckerwerte liegen bei einer Messung auf nüchternen Magen zwischen 65 bis 100 mg/dl bzw. 3,5 bis 5,5 mmol/l. Es ist wichtig, den Blutzucker im nüchternen Zustand zu messen, da die Werte nach dem Essen deutlich ansteigen. Werte über 100 mg/dl bzw. 7,0 mmol/l können auf Diabetes hindeuten. Bei Werten über 140 mg/dl oder 8,0 mmol/l sollten dringend Gegenmaßnahmen ergriffen werden.

Anzeichen für Diabetes

Müdigkeit

Juckreiz

Seh­schwäche

Ver­mehrter Harn­drang

Heiß­hunger­­attacken

Konzen­trations­­schwierig­keiten

Häufig großer, lang­an­haltender Durst

Besorgte ältere Frau sitzt auf dem Sofa und betrachtet nachdenklich ihr Blutzuckermessgerät, während sie über die Ursachen von Diabetes nachdenkt

Ursachen für Diabetes

Diabetes Typ 1 und Typ 2 unterscheiden sich in ihren Ursachen und Behandlungsmethoden, haben aber beide ernste Auswirkungen auf den Körper. Bei Typ 1 produziert die Bauchspeicheldrüse zu wenig Insulin, daher müssen Betroffene regelmäßig Insulin spritzen oder über eine Pumpe zuführen. Bei Typ 2 wird genug Insulin produziert, aber der Körper kann es nicht effektiv nutzen, was zu einem Anstieg von Blutzucker und Insulin führt. Langfristig können unbehandelte Diabetesformen zu Komplikationen führen.

Risikofaktoren für Diabetes

Übergewicht

Bluthochdruck

Wenig Bewegung

Erhöhte Cholesterin­werte

Mehrlings­schwangerschaften

Kinder mit einem Geburtsgewicht über 4000 g

Verwandte ersten Grades, die unter Diabetes Typ 2 leiden

Eine Apothekerin verwendet ein Blutzuckermessgerät, um die Werte für einen Kunden in der Apotheke zu überprüfen

Blutzucker messen in der Apotheke

Auf Wunsch messen unsere erfahrenen Mitarbeiter Ihren Blutzuckerwert. Wir nutzen dazu präzise und zuverlässige Blutzuckermessgeräte. Sie sollten dazu nüchtern in unsere Apotheke kommen, da der Test sonst zu wenig Aussagekraft hat. Zunächst entnehmen wir einen kleinen Blutstropfen seitlich an der Fingerkuppe. Dieser wird auf einen Teststreifen aufgetragen, der im Blutzuckermessgerät eingelegt wird. Anschließend erhalten Sie ein Ergebnisblatt mit dem Untersuchungsergebnis, das Ihnen von einer Fachperson verständlich erläutert wird.

Liegen die Werte außerhalb des Normbereichs, können Sie Ihrem Arzt die Ergebnisse zur weiteren Analyse vorlegen. Ihr Arzt wird eine weitere Blutuntersuchung (Glukosetoleranztest) durchführen, um zu kontrollieren, wie Ihr Körper auf zugeführten Zucker reagiert.

Bestätigt sich der Verdacht auf Diabetes, begleiten wir Sie mit einer umfangreiche Diabetes-Beratung. Vor allem Typ 2 lässt sich durch Änderung der Ernährung und des Lebensstils (vor allem Abnehmen, viel Bewegung) verbessern. Gern beraten wir Sie auch rund um den Kauf eines geeigneten Geräts zur Blutzuckermessung zu Hause.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Warum sollte ich meinen Blutzuckerwert testen lassen?
Der Blutzuckerspiegel unterliegt normalerweise keinen großen Schwankungen. Bei einer Diabeteserkrankung können allerdings bedrohliche Werte erreicht werden. Deshalb sollte der Blutzuckerwert fortlaufend überwacht werden. Falls Sie noch keine verbindliche Diagnose haben, sondern nur ein Verdacht besteht oder Risikofaktoren auf Sie zutreffen, ist es sinnvoll den Blutzuckerwert zu ermitteln, um gegebenenfalls einen Arzt aufzusuchen.
Wie oft sollte ich meinen Blutzuckerwert testen?
Bestehen Risikofaktoren für Diabetes, sollten Sie mindestens einmal im Jahr einen Blutzuckermessung vornehmen lassen. Als Diabetiker ist es sinnvoll, den Blutzuckerwert jederzeit selbst ermitteln zu können. Wie häufig ist von Patient zu Patient unterschiedlich und auch von den angewendeten Medikamenten abhängig. Das sollte daher mit dem Arzt abgesprochen werden. Moderne Blutzuckermessgeräte stehen zur Verfügung. Wir beraten Sie gern, damit Sie das passende Gerät finden.
Wie messe ich den Blutzucker richtig?
Es ist wichtig, dass Sie sich die Hände gründlich waschen und danach abtrocknen. Denn Feuchtigkeit kann das Testergebnis verändern. Ebenfalls sollten Sie auf eine gute Durchblutung achten, deshalb die Hände unter warmem Wasser waschen und die Finger massieren. In der Regel messen Sie den Blutzucker vor dem Essen. Falls Fragen zum genauen Ablauf bestehen, beantworten wir diese gern.
Welches Blutzuckermessgerät ist für mich geeignet?
Die Wahl des Blutzuckermessgerätes hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen ab. Wir beraten Sie gern zu den verschiedenen Geräten, die sich beispielsweise in Größe, Handhabung und Messdauer unterscheiden. Manche Modelle bieten Komfortfunktionen wie z. B. großer interner Speicher und USB-Schnittstelle.
Vorbestellen

Kontakt

Friedrich-Viehbacher-Allee 7 | 93055 Regensburg
Öffnungszeiten

Montag-Freitag
08.00 Uhr-19.00 Uhr

Samstag
08.00 Uhr - 14.00 Uhr

Anfahrt & Parken Apotheke im BUZ
Parkplätze befinden sich vor der Apotheke Unsere Apotheke ist barrierefrei
Auto Bus und Bahn